Shibari, Wochenend Workshop Beginner

Shibari Workshop Berlin
25. – 27. Juni 2021 in Waldsieversdorf, Märkische Schweiz

Shibari ein ganzes Wochenende lang. Wir üben Knoten und Frictions und lernen einfache Figuren zu fesseln. Ein erster Ansatz von Routine im Seilhandling wird sich einstellen. Wir nehmen uns Zeit für ein freies Spiel mit dem offenen Seil und wir fesseln und entfesseln. Wir sammeln Erfahrungen und lernen das Wesentliche über Sicherheit und Konsens. Ausschließlich Floorwork am Boden. Alle Übungen werden mit Rollenwechsel aktiv / passiv gemacht.

Der Workshop findet im Tipi statt. Das Tipi hat als Shiatsu – Space auf vielen Festivals gestanden und es bietet einen phantastischen Rahmen und Raum für 3 Übungsplätze am Boden.

Anreise (möglichst) Freitag Nachmittag oder Abend.

Shibari Workshop berlin

Beginn Samstag 10 Uhr, Ende Sonntag 17 Uhr. Freitag Abend und Samstag Abend ist Zeit für gegenseitiges Kennen lernen, für selbständiges Üben oder für Exkurse in die Märkische Schweiz oder an den Badesee.

Maximal 6 Teilnehmer*Innen, minimal 4 Teilnehmer*Innen

Wo: Waldsieversdorf / Märkische Schweiz, Gartengrundstück. Badestelle und Nationalpark Märkische Schweiz sind in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen.

Unterkunft: 4 Plätze im Bungalow mit Küche, Bad und zwei Zimmern und 2 Plätze in eigenem Zelt. Zeltschläfer können Bad und Küche des Bungalow nutzen. Bitte bei Anmeldung angeben.

Verpflegung : Selbstverpflegung, wobei auch Zeltschläfer die Küche nutzen können. Oder Lieferservice durch indisches Restaurant, nicht im Preis enthalten.

bungalow waldsieversdorf

Preis: Workshop 185,00 €

Übernachtung von Freitag bis Sonntag, im Bungalow  30,00 € pro Person, im eigenen Zelt 10,00€ pro Person

Anmeldung: Mail an rene.z@qibari.de oder mobil 0171 58 20 639

Hygienekonzept besteht. Negativer Coronatest ist obligatorisch und kann vor Ort gemacht werden. Schnelltests sind vorhanden.

René Zechmeister Jahrgang 1963, 1 Kind, 2 Enkelkinder

zech

Ich bin um das jahr 2000 von handwerklichen Berufen zur Körperarbeit gewechselt. Die Handhabung des Seiles fasziniert mich, seit ich als Jugendlicher begonnen hatte klettern zu gehen. Jugendliche Versuche, das Seil als Spielzeug zu benutzen und Räume von Geborgenheit, Restriktion oder ausgeliefert sein zu kreieren, verliefen zwar dilletantisch, machten aber Lust auf mehr. Mit der Wende in den 80er Jahren kam die Erkenntnis, dass es ein ganzes Feld gibt von Erfahrungen, Techniken, Emotionen, von Tradition & Moderne und dass dieses Feld von etlichen Menschen beseelt wird. Die Möglichkeit, sich diesem Feld anschließen zu können halte ich für pures Glück.

Ausbildungen: Shiatsu an der Shiatsu Schule Kreuzberg, Cranio Sacral Therapie & Somato – Emotionale Prozessarbeit bei Wolfgang Rühle. Energie – Öl – Massage bei Harald Gierl. Shibari bei Dasniya Sommer.

Workshops: Sporadisch z.B. auf Liebeskunstfestival und Xplore. Seit 2019 Abendkurse zum Thema Bondage – Shiatsu.